LEICHE GEFUNDEN

Zweiter Pilot von Eurofighter-Absturz ist tot

Bei dem Absturz zweier Eurofighter über der Müritz ist ein Pilot ums Leben gekommen. Das erfuhr der Nordkurier an der Unglücksstelle.
Nordkurier Nordkurier
Der zweite Pilot wurde in diesem Waldstück namens „Hoher Berg” bei dem kleinen Dorf Loppin vermutet, über dem der Hubschrauber kreiste.
Der zweite Pilot wurde in diesem Waldstück namens „Hoher Berg” bei dem kleinen Dorf Loppin vermutet, über dem der Hubschrauber kreiste. Petra Konermann
Silz.

Die fieberhafte Suche nach dem zweiten Piloten, der bei der Eurofighter-Kollision über der Müritz den Schleudersitz betätigt hatte, ist tragisch zu Ende gegangen: Der Mann ist tot. Das erfuhr der Nordkurier am Fundort des zweiten Schleudersitzes von den Rettungskräften. Der andere Pilot hatte das Unglück unbeschadet überlebt und war in einer Baumkrone hängen geblieben.

Die Polizei erklärte zunächst, gegen 15:50 Uhr seien Leichenteile in der Nähe von Silz gefunden worden. Es sei aber noch nicht klar, ob es sich tatsächlich um den vermissten Piloten handele. Die Luftwaffe bestätigte am späten Nachtmittag dann den Tod des Mannes.

 

Weitere Informationen zum Absturz finden Sie hierAlle Nordkurier-Artikel zu dem Zwischenfall finden Sie hier.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Silz

zur Homepage