Unsere Themenseiten

126 Schulkinder in Pakistan von Taliban getötet

Bei dem Überfall islamistischer Talibankämpfer auf eine vom Militär betriebene Schule in Pakistan sind mindestens 126 Schulkinder getötet worden. Mehr als 120 weitere wurden bei dem Angriff in Peshawar verletzt, wie die Regionalregierung der Provinz Khyber-Pakhtunkhwa mitteilte. Die Opfer sind überwiegend Kinder und Jugendliche. Die pakistanischen Taliban übernahmen die Verantwortung. Sie nannten die Geiselnahme einen Racheakt für eine Offensive des Militärs im nordwestlichen Grenzgebiet zu Afghanistan.