Unsere Themenseiten

13-Jähriger in London wegen Mordes verurteilt

Der Londoner Strafgerichtshof hat einen 13-jährigen Jungen wegen Mordes zu einer langen Haftstrafe verurteilt. Das Kind ist einer der jüngsten verurteilten Mörder Großbritanniens. Er hatte im Dezember vergangenen Jahres in London einen Bauarbeiter erstochen. Das Opfer hatte ihm und seinen Freunden vorher den Einlass zu einer Party verwehrt. Der Junge muss mindestens elf Jahre absitzen. Nach britischem Jugendstrafrecht wird das Urteil danach regelmäßig überprüft und kann zur Bewährung ausgesetzt werden.