Unsere Themenseiten

2014 beginnt mit Spaß sowie Schmerz und Tod beim Böllern

Mit fröhlichen Feiern haben Milliarden Menschen weltweit das neue Jahr begrüßt. 2014 begann jedoch mit Dramen, wenn Feuerwerk zu Verletzungen und Tod führten. Etliche Menschen verlieren beim Böllern Finger, Hände oder gar das Leben. So stirbt ein 36-Jähriger in Niedersachsen beim Versuch, einen sogenannten Polenböller zu entzünden. In Deutschland kamen in der Silvesternacht zwei weitere Männer ums Leben. In Frankreich forderten Feuerwerk und Gewalt vier Todesopfer. Außerdem sterben dort drei junge Menschen an einer Kohlenmonoxidvergiftung bei ihrer Silvesterparty.