Unsere Themenseiten

22 emiratische Soldaten bei Einsatz im Jemen ums Leben gekommen

Beim Einsatz der von Saudi-Arabien geführten Koalition gegen Huthi-Rebellen sind im Jemen 22 Soldaten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ums Leben gekommen. Das berichtete die staatliche emiratische Nachrichtenagentur WAM. Weitere Einzelheiten zu den Umständen nannte sie zunächst nicht. Die von den Huthis kontrollierte Nachrichtenagentur Sana meldete, eine Rakete habe Dutzende «Söldner» der Saudis getötet. Die Emirate sind Teil der Koalition, die seit März die schiitischen Rebellen und deren Verbündete regelmäßig aus der Luft angreifen.