37-Jähriger in Dormagen erschossen
Polizisten stehen im Stadtteil Hackenbroich vor einem Kiosk. Hier wurde ein Mann erschossen. Die Polizei fahndete mit Dutzenden Beamten nach dem Schützen und nahm die Spurensicherung auf. Christoph Reichwein/dpa
Kriminalität

37-Jähriger in NRW erschossen – Täter auf der Flucht

Ein Mann wird in der Nähe eines Kiosks in Dormagen erschossen. Die Fahndung nach dem Täter läuft auch Hochtouren. Hat die Tat einen familiären Hintergrund?
dpa

Ein 37 Jahre alter Mann ist am Freitag in Dormagen in Nordrhein-Westfalen erschossen worden. Das teilte die Polizei mit. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. Der Bereich um einen Kiosk wurde als Tatort abgesperrt. Im Kiosk sicherten Kriminaltechniker Spuren. Später untersuchten sie auch einen Mietwagen, der davor geparkt war.

Die Polizei fahndete mit Dutzenden Beamten nach dem Schützen. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz. Die Hintergründe der Tat seien noch offen, hieß es. Hinweise, wonach der Schütze aus dem familiären Umfeld des Opfers kommen soll, dementierte die Polizei nicht. Die Staatsanwaltschaft war zunächst nicht zu erreichen.

© dpa-infocom, dpa:220930-99-961675/2

zur Homepage