Unsere Themenseiten

43-Jähriger tötet Vater in gemeinsamer Wohnung

Ein 43 Jähriger soll seinen Vater getötet und zwei Tage mit der Leiche in der gemeinsamen Wohnung in Frankfurt ausgeharrt haben. Rettungssanitäter entdeckten die Leiche des 76-Jährigen im Flur der Wohnung unter Bettwäsche. Der betrunkene mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Er habe angegeben, seinen Vater getötet zu haben. Eine Hausbewohnerin hatte die Rettungswache der Feuerwehr verständigt, weil sie ihren 76 Jahre alten Nachbarn längere Zeit nicht gesehen hatte. Die Helfer klingelten mehrfach an der Wohnungstür von Vater und Sohn, bis der 43-Jährige öffnete.