Unsere Themenseiten

63 000 Flüchtlinge seit Ende August in München eingetroffen

Die bayerische Landeshauptstadt München hat seit Ende August 63 000 Flüchtlinge empfangen und versorgt. Für einige hatte es gestern kurzfristig keine Betten in regulären Notunterkünften mehr gegeben. Sie mussten auf Matten übernachten. Das bayerische Kabinett kommt am Nachmittag zu einer Sondersitzung zusammen, um weitere Sofortmaßnahmen zu beschließen. Die Bahn hat einen ICE von München nach Berlin für Flüchtlinge frei gemacht. Passagiere sind gebeten worden, umzubuchen. Gleichzeitig sind vor der griechischen Insel Farmakonisi wieder zehn Flüchtlinge ertrunken, darunter ein Kind.