Unsere Themenseiten

83 Länder im Rennen um den Auslands-Oscar

83 Länder im Rennen um den Auslands-Oscar
83 Länder im Rennen um den Auslands-Oscar
Ursula Düren

83 Länder bewerben sich um einen Oscar in der Kategorie «Bester nicht-englischsprachiger Film». Dies sei eine Rekordzahl, teilte die Oscar-Akademie im kalifornischen Beverly Hills mit.

Zu den Kandidaten gehören erstmals Beiträge aus Kosovo, Malta, Mauretanien und Panama. Zur letzten Oscar-Verleihung waren Filme aus 76 Ländern Filme eingereicht worden.

Deutschland hatte im August die Dreiecksgeschichte «Die geliebten Schwestern» von Dominik Graf ausgewählt. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Kino-Epos schildert die gefährliche Liebschaft des Dichters Friedrich Schiller mit zwei Frauen.

Bislang gab es drei deutsche Erfolge in der Oscar-Kategorie «Bester nicht-englischsprachiger Film»: 1980 holte Volker Schlöndorffs Verfilmung des Günter-Grass-Romans «Die Blechtrommel» die Trophäe, Caroline Link triumphierte 2003 mit «Nirgendwo in Afrika» und Florian Henckel von Donnersmarck gewann 2007 mit seinem Stasi-Drama «Das Leben der Anderen».

Die Oscar-Nominierungen werden am 15. Januar verkündet. Die 87. Preisvergabe geht am 22. Februar in Los Angeles über die Bühne.