Unsere Themenseiten

ADAC warnt vor Gefahr durch fliegendes Gepäck im Auto

ADAC warnt vor Gefahr durch fliegendes Gepäck im Auto
ADAC warnt vor Gefahr durch fliegendes Gepäck im Auto
ADAC

Zehntausende starten demnächst mit einem vollgepackten Auto in die Weihnachtsferien: Der ADAC warnt vor ungesicherten Gepäckstücken. Sie können bei einem Unfall gefährliche Geschosse werden.

Ein Gegenstand, der nur 20 Kilogramm wiege, treffe bei einem Crash mit Tempo 50 mit einer Wucht von bis zu einer Tonne auf, teilte der Club am Donnerstag mit. Der ADAC zeigte in Crashtests mögliche Folgen: Lose im Auto liegende Skier, Helme, Skistiefel und Koffer werden bei einem Aufprall nach vorne geschleudert, treffen Fahrer und Beifahrer und können diese schwer verletzen.

Der ADAC empfiehlt, Gepäck mit Gurtbändern und Zurrösen zu befestigen. Skistiefel seien am besten in den Fußräumen hinter Fahrer und Beifahrer aufgehoben.