GUTE GESCHÄFTE 2018

Adidas legt Zahlen für erstes Quartal vor

Der Sportartikelhersteller Adidas legt heute (07.30 Uhr) seine Geschäftszahlen für das erste Quartal vor. Der Nike- und Puma-Rivale hat im vergangenen Jahr dank der Fußball-WM und guter Geschäfte in Nordamerika und China glänzend verdient.
dpa
Adidas
Der Sportartikelhersteller Adidas hat im vergangenen Jahr dank der Fußball-WM und guter Geschäfte in Nordamerika und China glänzend verdient. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Die Umsätze stiegen währungsbereinigt um 8 Prozent auf 21,9 Milliarden Euro. Der für die Geschäftsprognose maßgebliche Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen lag bei rund 1,71 Milliarden Euro und damit 20 Prozent über dem Vorjahresniveau.

Für das laufende Jahr stellt sich Adidas auf ein etwas gemächlicheres Tempo ein: Der Umsatz soll währungsbereinigt zwischen 5 bis 8 Prozent klettern, für den Gewinn aus fortgeführtem Geschäft wird ein Plus zwischen 10 bis 14 Prozent erwartet.

Adidas hatte sich 2017 von seinem Geschäft mit Golf- und Eishockey-Ausrüstung getrennt und dabei Marken wie TaylorMade, Adams Golf, Ashworth und CCM Hockey veräußert. Zur besseren Vergleichbarkeit spricht er seither von fortgeführten Geschäften.

zur Homepage