Unsere Themenseiten

Al-Shabaab-Miliz bekennt sich zu Anschlag auf kenianischen Reisebus

islamische Al-Shabaab-Miliz hat sich zu einem Terroranschlag mit mindestens 28 Toten im Nordosten Kenias bekannt. Es handele sich um eine Vergeltungstat für «die Schändung von Moscheen, Tötungen und Verhaftungen von Muslimen in Kenia», teilte ein Sprecher der Gruppe mit. Er forderte zugleich den Rückzug der kenianischen Streitkräfte aus Somalia sowie ein Ende der Militäroperationen gegen die Al-Shabaab. Kenia unterstützt die somalische Regierung im Kampf gegen die Terroristen.