Unsere Themenseiten

Anklage gegen mutmaßlichen IS-Kämpfer in Deutschland

Der Generalbundesanwalt hat Anklage gegen einen 22-jährigen Deutschen erhoben, der sich in Syrien der Terrormiliz Islamischer Staat angeschlossen haben soll. Das teilte die Behörde am Dienstag in Karlsruhe mit. Demnach soll Nezet S. im Juli 2014 über die Türkei nach Syrien gereist sein, wo er eine Waffenausbildung erhalten und sich am Kampf beteiligt haben soll. Im August 2014 sei der Mann nach Deutschland zurückgekehrt. Nach Zahlen des Bundeskriminalamts gibt es in Deutschland knapp 300 islamistische «Gefährder», denen Terrorakte zugetraut werden.