Unsere Themenseiten

Anwalt: Verurteilter Berlusconi will Sozialdienst leisten

Anwalt: Verurteilter Berlusconi will Sozialdienst leisten
Anwalt: Verurteilter Berlusconi will Sozialdienst leisten
Ettore Ferrari

Der wegen Steuerbetrugs rechtskräftig verurteilte Silvio Berlusconi will die Strafe nach Angaben seines Anwalts mit Sozialstunden ableisten.

Wenn es keine Änderungen gebe, werde der Antrag auf Sozialdienst für Berlusconi im Laufe der kommenden Woche eingereicht, sagte sein Anwalt Franco Coppi nach italienischen Medienberichten vom Sonntag.

Nach seiner Verurteilung wegen Steuerbetrugs muss sich der dreimalige Regierungschef bis Mitte Oktober entscheiden, ob er seine auf ein Jahr reduzierte Strafe im Hausarrest absitzt oder Sozialstunden leistet. Der Sozialdienst hätte den Medienberichten zufolge für Berlusconi den Vorteil, dass er mit einer Verkürzung der Strafe und weniger strengen Regeln rechnen kann.

Neben seiner einjährigen Strafe drohen Berlusconi wegen der Verurteilung auch politische Konsequenzen. Der Immunitätsausschuss des italienischen Senats hatte am Freitagabend empfohlen, ihn aus der Kammer auszuschließen, da rechtskräftig verurteilte Parlamentarier einem Gesetz zufolge ihr Mandat abgeben müssen.