Unsere Themenseiten

AOK-Report über Alkohol und Aufputschmittel am Arbeitsplatz

Mit einem «Fehlzeiten-Report 2013» veröffentlicht das Wissenschaftliche Institut der AOK heute Daten zu Sucht am Arbeitsplatz. Oft würden Arbeitnehmer wegen ihrer Abhängigkeit von Nikotin und Alkohol krank, so die AOK im Vorfeld in Berlin. Ein großer volkswirtschaftlicher Schaden sei die Folge. Rasant entwickelt sich laut der Krankenkasse aber auch die Einnahme leistungssteigernder Substanzen wie Amphetamine.