Unsere Themenseiten

Arbeitslosenzahl sinkt auf 2,843 Millionen

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im April um 89.000 auf 2,843 Millionen gesunken. Das sind 100.000 weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte.

Die Arbeitslosenquote ging um 0,3 Punkte auf 6,5 Prozent zurück.

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, sagte: «Die Arbeitslosigkeit ist im April zurückgegangen. Auch die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung und die gemeldeten Stellen entwickeln sich weiterhin positiv.»

Saisonbereinigt sank die Arbeitslosenzahl in Deutschland im April um 8000 auf 2,792 Millionen. Die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl ging im Westen Deutschlands um 2000 zurück, im Osten sank sie um 6000.