Unsere Themenseiten

ARD: «Weissensee» wird fortgesetzt

Die ARD geht mit einer ihrer renommiertesten Fernsehserien in die Verlängerung. Von «Weissensee» werde die vierte Staffel gedreht, kündigte Programmdirektor Volker Herres in Hamburg an. Die Finanzierung sei nicht einfach gewesen, sei jetzt aber unter Dach unter Fach. Die Serie, die bislang im Berlin der Vorwendezeit angesiedelt war, soll jetzt mit den ersten freien Wahlen in der DDR, der Gründung der Treuhand, der Währungsunion bis zur Ermordung von Treuhand-Chef Detlev Karsten Rohwedder weiterlaufen.