Unsere Themenseiten

Asylsuchende unterliegen vor Gericht in Australien

Asylsuchende unterliegen vor Gericht in Australien
Asylsuchende unterliegen vor Gericht in Australien
Refugee Action Coalition Sydney

Australien darf Asylsuchende weiterhin in Internierungslagern in Nachbarstaaten unterbringen. Das höchste Gericht verwarf am Mittwoch die Klage einer Frau aus Bangladesch gegen diese Praxis.

Damit droht 267 Asylsuchenden die Abschiebung in die Internierungslager im Pazifikstaat Nauru und auf der Insel Manus in Papua-Neuguinea. Sie waren großenteils zur medizinischen Versorgung nach Australien gebracht worden. Sie verweigerten die Rückkehr und hofften auf ein positives Ergebnis der Klage.

«Die Gesetzmäßigkeit ist eine Sache, die Moral eine andere», sagte Anwalt Daniel Webb vom Menschenrechtszentrum vor dem Gericht in Canberra. Das Zentrum hatte die Klage unterstützt.