Unsere Themenseiten

Atempause am deutschen Aktienmarkt

Nach teils deutlichen Verlusten am Aktienmarkt in dieser Woche können die Investoren zunächst durchatmen. Der Dax startete am Freitag freundlich - er legte in den ersten Handelsminuten um 0,46 Prozent auf 8622,28 Punkte zu.

Tags zuvor war er zeitweise noch kräftig auf Talfahrt gegangen, schloss aber leicht im Plus. Ein Börsianer sprach von ersten Ansätzen einer Stabilisierung, die sich bereits am Vorabend in den USA angedeutet habe. Eine vierte Verlustwoche in Folge dürfte dem Dax dennoch kaum erspart bleiben, sein bisheriges Wochenminus beläuft sich auf 1,90 Prozent.

Der MDax der mittelgroßen börsennotierten Unternehmen gewann am Freitag 0,53 Prozent auf 14 811,17 Punkte und der TecDax der Technologiefirmen stieg um 1,31 Prozent auf 1127,47 Punkte. Der wichtigste europäische Index, der EuroStoxx 50, gewann 0,45 Prozent.

Mit Blick auf am Nachmittag anstehende US-Konjunkturdaten rechnet Analyst Dirk Gojny damit, dass die Aktivität auf dem Immobilienmarkt zugenommen hat und auch die Stimmung der US-Konsumenten «weiterhin sehr gut» sein sollte.