Unsere Themenseiten

Autobauer und Allianz ziehen Dax runter

Nach einer starken Woche hat der deutsche Aktienmarkt am Freitag geschwächelt.

Der Dax verlor gegen Mittag 0,56 Prozent auf 9410,38 Punkte. Thorsten Engelmann von der Equinet Bank nannte schlechte Nachrichten bei den Dax-Schwergewichten Allianz und Daimler sowie eine Gegenbewegung nach der Kurserholung der vergangenen Tage als Gründe. Auf Wochensicht zeichnete sich im Dax ein Gewinn von 5 Prozent ab.

Die Allianz hatte mit ihren Geschäftszahlen und ihrer Dividende enttäuscht; Daimler wiederum muss sich einer Klage wegen Abgaswerten in den USA erwehren. Zudem rückte der VW-Abgasskandal erneut ins Rampenlicht, nachdem das «Manager Magazin» berichtet hatte, eine Einigung mit den US-Behörden könnte länger dauern und teurer werden als erwartet. Die Aktien büßten zwischen 2 und 3 Prozent ein.

Der MDax der mittelgroßen Werte fiel moderat um 0,15 Prozent auf 19 095,40 Zähler. Der Technologiewerte-Index TecDax verlor 0,25 Prozent auf 1615,30 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 0,62 Prozent auf 2877,16 Punkte.