Unsere Themenseiten

Autobranche blickt weiter auf Detroit

Autobranche blickt weiter auf Detroit
Autobranche blickt weiter auf Detroit
Uli Deck

Detroit bleibt Mittelpunkt der Autowelt. Nachdem zum Auftakt der North American International Auto Show vor allem der Abgas-Skandal von Volkswagen das Interesse auf sich zog, richtet sich der Fokus heute verstärkt auf den eigentlichen Zweck der Messe - das Autoverkaufen.

Der US-Markt ist seit sechs Jahren im Aufwind, im vergangenen Jahr wurden mehr Neuwagen verkauft als je zuvor. Für 2016 erwarten Analysten weiteres Wachstum. Fallende Benzinpreise und niedrige Zinsen befeuern die Kauflaune. Ein Trend, von dem schwere SUV und Pickup-Trucks am stärksten profitieren. Die Messe läuft noch bis zum 24. Januar.