Unsere Themenseiten

IS bekennt sich zu Anschlag auf Karikaturenschau in Texas

Die IS-Terrormiliz hat sich zu dem Anschlag auf eine Ausstellung von Mohammed-Karikaturen im US-Bundesstaat Texas bekannt. Zwei «Soldaten» des Islamischen Staates hätten auf die Ausstellung geschossen, erklärten die Extremisten über ihren Radiosender «Al-Bajan». Die beiden Angreifer hatten vor dem Veranstaltungszentrum in Garland, einem Vorort von Dallas, das Feuer auf einen Sicherheitsbeamten eröffnet. Die Sicherheitskräfte feuerten zurück und töteten die Männer. Auch einer der Attentäter von Paris stand in Verbindung mit den Extremisten.