Unsere Themenseiten

Bahn steckt 200 Millionen Euro extra in Fernzüge

Bahn steckt 200 Millionen Euro extra in Fernzüge
Bahn steckt 200 Millionen Euro extra in Fernzüge
Hendrik Schmidt

Die Deutsche Bahn will in den kommenden drei Jahren 200 Millionen Euro zusätzlich in den Fernverkehr investieren.

Das habe der Konzernvorstand entschieden, sagte ein Bahnsprecher am Mittwoch in Berlin. Damit solle der Komfort in den Zügen und die Pünktlichkeit verbessert werden. Vorstandschef Rüdiger Grube sagte der «Süddeutschen Zeitung» (Mittwoch), die Bahn werde mit dem Geld «alle möglichen Themen» angehen, zum Beispiel die Funktionsfähigkeit der Toiletten oder Probleme mit den Bordbistros.

Bislang reichten für die Bordküche manchmal die Wartungszeiten nicht aus, so dass defekte Geräte nicht sofort repariert würden.