Unsere Themenseiten

Bayer legt Quartalszahlen vor

Bayer legt Quartalszahlen vor
Bayer legt Quartalszahlen vor
Oliver Berg

Der Pharma- und Agrarkonzern Bayer legt seine Geschäftszahlen für die ersten neun Monate 2014 vor.

Dabei wird erwartet, dass Vorstandschef Marijn Dekkers weitere Details zur bevorstehenden Trennung des Unternehmens von der Kunststoffsparte Bayer MaterialScience (BMS) und zu deren geplantem Börsengang nennen wird. Der Bereich mit einem Umsatz von 11 Milliarden Euro und weltweit 16 500 Beschäftigten soll bis spätestens 2016 unter einem neuen Namen an die Börse kommen. Bayer will sich künftig ganz auf die beiden Sparten Gesundheit - einschließlich Pharma, und Agrarwirtschaft (Pflanzenschutz, Saatgut) - konzentrieren und damit weniger anfällig sein für Konjunkturzyklen.

Im ersten Halbjahr hatte Bayer, das derzeit gemessen am Börsenwert das teuerste Unternehmen im DAX ist, unter dem Strich 2,3 Milliarden Euro verdient und einen Umsatz von 21 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Ankündigung der Trennung von der Kunststoffsparte hatte der Aktie zusätzlich einen Schub versetzt.