Unsere Themenseiten

Bayreuth 2015: Ein kaputter Stuhl sorgt für Aufregung

Bei den 104. Bayreuther Festspielen sorgte die Bundeskanzlerin für Schlagzeilen. Der Stuhl von Angela Merkel brach in der zweiten Pause in einem Restaurant zusammen. Berichte über einen angeblichen Schwächeanfall Merkels wurden dementiert. «Der Stuhl ist zusammengebrochen. Die Kanzlerin war keine Sekunde ohnmächtig», sagte Vize-Regierungssprecher Georg Streiter. Merkel nahm am Abend am Staatsempfang teil. Dort fehlte wiederum Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. Es sei ihm nicht so gut gegangen, teilte eine Sprecherin der Bayerischen Staatskanzlei heute mit.