Unsere Themenseiten

BDA-Präsident: Beschäftigte werden am Erfolg beteiligt

BDA-Präsident: Beschäftigte werden am Erfolg beteiligt
BDA-Präsident: Beschäftigte werden am Erfolg beteiligt
Michael Sohn

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer erwartet auch 2014 einen positive Entwicklung am Arbeitsmarkt. «Ich gehe von einem erneuten Anstieg der Beschäftigung aus.

Allerdings wird die Arbeitslosigkeit im nächsten Jahr wohl trotz steigender Beschäftigung allenfalls noch geringfügig sinken», sagte der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Im Laufe der nächsten vier Jahre hält er Vollbeschäftigung zumindest für möglich. Zuletzt waren 2,8 Millionen Menschen in Deutschland arbeitslos gemeldet.

Auf die Frage, wie sich die Einkommen in den nächsten zwölf Monaten entwickeln werden, wollte sich Kramer nicht festlegen lassen, versprach aber: «Die Beschäftigten werden wir auch 2014 angemessen am wirtschaftlichen Erfolg beteiligen.» Zugleich nahm er die Politik in die Pflicht. Die habe «dafür zu sorgen, dass die Lohnerhöhungen auch bei den Arbeitnehmern ankommen und nicht durch weiter steigende Stromkosten, höhere Sozialbeiträge und die kalte Progression bei der Einkommensteuer geschmälert werden».