Unsere Themenseiten

Bergrettung bezeichnet Arbeit an Absturzstelle als extrem schwierig

les-Alpes (dpa) - Die Ermittler des Germanwings-Absturzes in den französischen Alpen haben mit dem schwer zugänglichen Gelände zu kämpfen. Die Arbeit sei extrem schwierig, das Gelände gefährlich, sagte der Chef der Bergrettungskräfte, Olivier Cousin. Rund zwölf Ermittler sind unterwegs, um die Spuren zu sichern und die zweite Blackbox zu finden. Etwa sechs weitere suchten die Leichen. Die Ermittler werden von erfahrenen Bergrettern an einem Seil gesichert. Sie sind mit Steigeisen und Eispickel unterwegs.