Unsere Themenseiten

ALFA-Chef Lucke: Unbekannte bekommen nur Probemitgliedschaft

ALFA-Chef Lucke: Unbekannte bekommen nur Probemitgliedschaft
ALFA-Chef Lucke: Unbekannte bekommen nur Probemitgliedschaft
Uwe Zucchi

In seiner neuen Partei ALFA plant Bernd Lucke eine einjährige Probezeit für unbekannte Mitglieder. «Das heißt, Menschen, die wir nicht kennen, die sind zunächst einmal nur mit eingeschränkten Rechten bei uns willkommen», sagte der frühere AfD-Vorsitzende im Deutschlandfunk.

Erst wenn sie die Interessenten kennengelernt hätten, würden diese aufgenommen.

Lucke hatte sich nach einem Führungsstreit aus der AfD zurückgezogen und mit rund 70 früheren AfD-Anhängern in Kassel die Partei «Allianz für Fortschritt und Aufbruch» (ALFA) gegründet. Die AfD sei entgleist, sagte Lucke. In der neuen Partei seien «problematische» Leute» aus der alten Partei nicht willkommen. «Da führen wir dann in der Tat eine schwarze Liste, ja.»