Unsere Themenseiten

Berliner Philharmoniker einigen sich nicht auf neuen Chefdirigenten

Die Berliner Philharmoniker sind mit der Wahl ihres neuen Chefdirigenten gescheitert. Nach mehr als elf Stunden Beratungen und mehreren Wahlgängen konnten sich die 123 anwesenden Orchestermitglieder nicht auf einen Nachfolger für Sir Simon Rattle im Jahr 2018 einigen. Man wolle nun innerhalb eines Jahres einen neuen Anlauf unternehmen, sagte Orchestervorstand Peter Riegelbauer am Abend. Bei den Diskussionen sei es vor allem um die künftige Ausrichtung des Orchesters gegangen. Es habe dazu «ganz grundsätzlich unterschiedliche Positionen gegeben», sagte Riegelbauer.