Unsere Themenseiten

Bundesregierung weist Kreml-Rüge zurück: Doch «Annexion» der Krim

Die Bundesregierung hat scharfe Kreml-Kritik an der Wortwahl von Kanzlerin Angela Merkel im Zusammenhang mit dem russischen Vorgehen auf der Krim zurückgewiesen. Kremlsprecher Dmitri Peskow hatte im Zusammenhang mit einer Äußerung Merkels von einer «fehlerhaften Definition» gesprochen, wenn sie das Wort Annexion verwende. Regierungssprecher Steffen Seibert stellte heute klar, es gebe keinen Grund, die Sache anders zu betrachten. Es sei eine völkerrechtswidrige Annexion.