Unsere Themenseiten

EU-Parlamentspräsident Schulz nimmt Tsipras in Verantwortung

Vor dem Sondergipfel der Eurozone in Brüssel hat EU-Parlamentspräsident Martin Schulz den griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras aufgerufen, eine Lösung für die Schuldenkrise zu ermöglichen. Tsipras trage Verantwortung für das gesamte griechische Volk. Das dürfe er beim Sondergipfel nicht vergessen, sagte Schulz der «Rheinischen Post». Mit Blick auf die geforderten Reformen sagte er: Bisher hätten die Aussagen Athens, es gebe weitreichende Angebote der griechischen Regierung, nicht zugetroffen. Ihre Angebote hingegen lägen auf dem Tisch.