Unsere Themenseiten

Özoguz fordert bessere Gesundheitsversorgung für Flüchtlinge

Die Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, verlangt eine reguläre Gesundheitsversorgung für Asylbewerber. Wer krank sei, müsse direkt einen Arzt sehen dürfen. Das sagte Özoguz der dpa vor einer SPD-Konferenz zur Flüchtlingspolitik heute in Berlin. Bislang dürfen Asylbewerber in den meisten Bundesländern nicht direkt zum Arzt gehen oder einen Krankenwagen rufen, sondern brauchen dafür erst eine Erlaubnis der Behörden oder Flüchtlingseinrichtung. Özoguz nennt das absurd.