Unsere Themenseiten

Städtetag pocht vor Flüchtlingsgipfel auf zusätzliche Entlastungen

Die Kommunen fordern eine dauerhafte finanzielle Beteiligung des Bundes an Kosten zur Unterbringung von Flüchtlingen sowie zügige Asylverfahren. In einem Positionspapier vor dem Flüchtlingsgipfel verlangt der Städtetag von den Ländern auch eine vollständige Erstattung der Kosten, die Kommunen für die Unterbringung und Versorgung von Asylbewerbern und Flüchtlingen entstehen. Spitzenverbände nehmen heute an dem Flüchtlingsgipfel von Bund und Ländern im Kanzleramt nicht teil, ebenso nicht Kirchen und Flüchtlingsorganisationen.