Unsere Themenseiten

US-Geheimdienste verzögern Hilfe bei Schutz von Bundeswehrsoldaten

US-Geheimdienste haben eine wichtige Kooperation mit dem BND zum Schutz von Bundeswehr-Soldaten eingefroren. Das berichtet die «Bild»-Zeitung. Grund seien eine Reihe von Indiskretionen aus dem NSA-Untersuchungsausschuss. Bei der Kooperation geht es um Aufklärungs- und Überwachungs-Technologie aus den USA, die zum Schutz der Bundeswehr-Soldaten benötigt wird, die im Irak kurdische Kämpfer ausbilden. Ein US-Geheimdienstmitarbeiter sagte der «Bild»: Solange das Risiko besteht, das wieder Details an die Öffentlichkeit kommen, wird die sensible Technologie nicht zur Verfügung gestellt.