Unsere Themenseiten

«Zwei vor zwölf»: Wirtschaft hofft auf Einigung zu Stromnetzausbau

Die deutsche Wirtschaft hat den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer aufgefordert, den Weg für den Ausbau der Stromnetze freizumachen. «Beim Netzausbau ist es zwei vor zwölf», sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Eric Schweitzer, der dpa in Berlin. Am Abend sind die drei Parteichefs Angela Merkel, Sigmar Gabriel und Seehofer bei einem Treffen im Kanzleramt zusammengekommen, um den monatelangen Streit um Stromtrassen, die Kohle-Abgabe, die Ausgestaltung des Strommarktes sowie die Lastenteilung bei der Energiewende abzuräumen.