Unsere Themenseiten

Bertelsmann mit hohen Erträgen trotz sinkender Umsätze

Bertelsmann mit hohen Erträgen trotz sinkender Umsätze
Bertelsmann mit hohen Erträgen trotz sinkender Umsätze
Marius Becker

Der Bertelsmann-Konzern hat im ersten Halbjahr trotz sinkender Umsätze sehr profitabel gearbeitet.

Der Konzernumsatz sank zwar in den ersten sechs Monaten um 1,9 Prozent auf 7,43 Milliarden Euro, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Das operative Ergebnis habe mit 768 Millionen Euro aber einen Rekordwert erreicht (1. Halbjahr 2012: 730 Millionen Euro). Unter dem Strich blieb ein Konzerngewinn von 419 Millionen Euro. Besonders die RTL Group und die Verlagsgruppe Random House hätten zu dem guten Resultat beigetragen.

Der zum 1. Juli dieses Jahres vollzogene Zusammenschluss von Random House mit Penguin sowie die Akquisition der Gothia Financial Group durch Arvato hatten noch keinen Einfluss auf die Ertragslage des ersten Halbjahres. Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, sprach von einem erfolgreichen ersten Halbjahr. «Das operative Ergebnis ist auf Rekordniveau und unsere zweistellige Umsatzrendite (10,3 Prozent) macht deutlich, dass Bertelsmann den Konzernumbau aus einer Position der Stärke betreibt.»