FEIERN IM MATSCH

Besucher des „Southside” trotzen dem Regen

Im Matsch, bei Regen und kühlen Temperaturen haben rund 60.000 Musikfans beim „Southside Festival” in Neuhausen ob Eck (Baden-Württemberg) gefeiert. Dicke Wolken hingen über dem ehemaligen Militärflugplatz, den ganzen Vormittag regnete es immer wieder.
dpa
Robert Smith
Die britische Band „The Cure” gibt mit Sänger Robert Smith beim Southside Festival ein Konzert. Foto: Christoph Schmidt
Southside Festival
„Southside” gehört wie sein Schwesterfestival „Hurricane” zu den größten deutschen Open-Air-Festivals. Foto: Christoph Schmidt
Zelte
Zelte stehen auf dem Gelände des Southside Festivals vor einer eigens für das Festival erbauten Aldi Süd Filiale. Foto: Christoph Schmidt

Doch schon bei den ersten Konzerten – etwa der Chemnitzer Band Blond – gegen Mittag war das Festivalgelände gut gefüllt. Für den Abend wurden unter anderem Bosse und die Toten Hosen erwartet.

Bis Sonntag stehen nach Angaben des Veranstalters FKP Scorpio rund hundert nationale und internationale Künstler und Bands auf den verschiedenen Bühnen. Parallel zum „Southside” findet traditionell das Schwesterfestival „Hurricane” im niedersächsischen Scheeßel statt.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!
zur Homepage