Unsere Themenseiten

«Bild»: Schwesig will mit Familiengeld junge Eltern unterstützen

Junge Eltern sollen nach dem Willen von Familienministerin Manuela Schwesig weniger arbeiten und als Ausgleich ein staatliches Familiengeld bekommen. Das sagte sie der «Bild»-Zeitung. Schwesigs Vorschlag sieht so aus: Eltern, die beide ihre Wochenarbeitszeit auf 32 bis 36 Stunden reduzieren, sollen bis zu zwei Jahre lang 300 Euro im Monat erhalten. Das gilt, wenn das Kind jünger als 8 Jahre ist. Auch Alleinerziehende sollen das Geld bekommen. Kosten: «weniger als eine Milliarde Euro», wie es heißt.