Unsere Themenseiten

Bundesbürger tranken 2014 weniger Spirituosen

Die Bundesbürger haben im vergangenen Jahr etwas seltener zu hartem Alkohol wie Wodka, Whisky, Cognac, Grappa, aber auch Likören gegriffen. Insgesamt sei der Pro-Kopf-Konsum an Spirituosen gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozent auf 5,4 Liter gesunken, berichtete der Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure unter Berufung auf vorläufige Zahlen des ifo-Instituts. Im Jahr 2000 hatte der Konsum noch bei 5,8 Litern gelegen.