Unsere Themenseiten

Brände wüten im Norden Kaliforniens - Notstand

Angesichts der verheerenden Brände im Norden Kaliforniens hat Gouverneur Jerry Brown den Notstand ausgerufen. Tausende Feuerwehrleute sind im Einsatz. Hitze und Dürre erschweren ihnen die Arbeit. Ein Feuerwehrmann kam ums Leben. Die Trockenheit habe einen Großteil Kaliforniens in ein Pulverfass verwandelt, sagte Brown. Der «Los Angeles Times» zufolge verwüsteten die Feuer an der Grenze zu Nevada und Oregon eine Fläche von mehr als 320 Hektar. Dies entspricht etwa 450 Fußballfeldern.