Unsere Themenseiten

Brandanschlag auf künftige Asylbewerberunterkunft in Thüringen

Das Feuer in einer künftigen Asylbewerberunterkunft im thüringischen Ebeleben war laut Polizei ein politisch motivierter Brandanschlag. Ein technischer Defekt könne ausgeschlossen werden, sagte eine Polizeisprecherin. In der Nacht waren die Dachstühle von drei Wohnblöcken in Flammen aufgegangen. Die Gebäude wurden gerade saniert, um dort Asylsuchende unterzubringen. Auch in Baden-Württemberg hat eine Unterkunft für Asylbewerber gebrannt: Bei dem Feuer in Rottenburg wurden fünf Bewohner verletzt.