Unsere Themenseiten

Brandwache patrouilliert in Hamburger Hochbunker

Brandwache patrouilliert in Hamburger Hochbunker
Brandwache patrouilliert in Hamburger Hochbunker
Daniel Bockwoldt

Nach dem Brand eines Hochbunkers in Hamburg passt die Feuerwehr weiter auf, dass die Flammen nicht wieder auflodern. «Alle 30 Minuten geht eine Brandwache durch den Bau und schaut nach, ob alles in Ordnung ist», sagte ein Sprecher der Feuerwehr am frühen Morgen.

Bisher gebe es keinen Grund zur Sorge. In der Nacht zum Samstag hatte sich in der Bunkeranlage aus dem Zweiten Weltkrieg eine heftige Explosion ereignet. Es bestand die Gefahr, dass der Funke auf mehrere Tonnen Pyrotechnik überspringt. Erst Stunden später waren die Flammen aus und die Feuerwehr gab Entwarnung. Bereits am Dienstag hatte ein Hochbunker in der Hansestadt gebrannt.