Unsere Themenseiten

Briten wollen Landsleute aus Scharm el Scheich heimfliegen

Briten wollen Landsleute aus Scharm el Scheich heimfliegen
Briten wollen Landsleute aus Scharm el Scheich heimfliegen
Mike Nelson

Britische Fluggesellschaften wollen heute im ägyptischen Scharm el Scheich gestrandete Briten nach Hause holen. Easyjet will neun Maschinen von dem Urlaubsort am Roten Meer fliegen lassen, Monarch fünf.

Allerdings ist unklar, ob sie ihre Pläne umsetzen können. Die Regierung in London besteht darauf, dass nur geflogen werden darf, wenn Experten vor Ort mit den Sicherheitsmaßnahmen zufrieden seien. «Wir erwarten, dass es klappt, und hoffen, dass es klappt», sagte ein Sprecher des Außenministeriums.

Am Mittwoch hatte Großbritannien alle Flüge von und nach Scharm el Scheich aus Angst vor Terroranschlägen gestoppt. Am Samstag war ein russischer Ferienflieger mit 224 Menschen an Bord kurz nach dem Start in Scharm el Scheich über der Sinai-Halbinsel abgestürzt. Die Regierung in London hält es für wahrscheinlich, dass das russische Passagierflugzeug eine Bombe an Bord hatte. Niemand überlebte das Unglück.