Unsere Themenseiten

Buchpreis hat das Leben von Frank Witzel verändert

Buchpreis hat das Leben von Frank Witzel verändert
Buchpreis hat das Leben von Frank Witzel verändert
Jens Kalaene

Der Deutsche Buchpreis hat das Leben des aktuellen Preisträgers Frank Witzel verändert. «Es ist schon eine ziemliche Umstellung», sagte der Schriftsteller (Jahrgang 1955) der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung».

«Davor war mein Leben recht ereignislos, und ich saß am Schreibtisch, jetzt bin ich dauernd unterwegs.» Für sein Buch «Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969» hatte Witzel im Oktober überraschend den Deutschen Buchpreis erhalten, der als Literaturpreis mit der größten öffentlichen Aufmerksamkeit im deutschsprachigen Raum gilt.

Vorher habe er sich «mit einem gewissen Leben arrangiert, das man vielleicht als erfolglos bezeichnen könnte», sagte der in Offenbach lebende Autor. «Was das jetzt Erlebte genau bedeutet, werde ich erst richtig verstehen, wenn ich darüber schreibe.»