HÖCHSTER GEWINN SEIT 2008

Bundesbank überweist 5,85 Milliarden Euro an den Bund

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) kann sich über einen besonders großen Scheck aus Frankfurt freuen. Die Deutsche Bundesbank überwies dem Bund am Freitag für das vergangene Jahr 5,85 Milliarden Euro, wie die Notenbank in Frankfurt mitteilte.
dpa
Banknoten
Die Bundesbank hat den höchsten Bilanzgewinn seit 2008 erzielt. Foto: Deutsche Bundesbank/dpa
Frankfurt (Main).

Im Vorjahr waren es noch 2,4 Milliarden Euro. Es war den Angaben zufolge der höchste Bilanzgewinn seit 2008. „Hinter dem kräftigen Anstieg des Jahresüberschusses steht insbesondere eine niedrigere Risikovorsorge”, sagte Bundesbankpräsident Jens Weidmann am Freitag bei der Vorstellung der Bilanz 2019.

Das Finanzministerium plant traditionell einen Bundesbankgewinn in Höhe von 2,5 Milliarden Euro in den Bundeshaushalt ein – so auch wieder für 2020. Was darüber hinausgeht, fließt in der Regel in den Schuldenabbau. Seit der Euro-Einführung 1999 erzielte die Bundesbank jedes Jahr Gewinn.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Frankfurt (Main)

zur Homepage