Unsere Themenseiten

Bundesjustizministerium hält Streaming für rechtlich unbedenklich

Das Bundesjustizministerium hält das reine Betrachten eines Videostreams nicht für eine Urheberrechtsverletzung. Das berichtet «Spiegel Online» und bezieht sich auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion. Darin widerspreche die Bundesregierung der Rechtsauffassung von Rechtsanwälten, die in den vergangenen Wochen mutmaßliche Nutzer von Online-Pornos abgemahnt hatten.