Unsere Themenseiten

Bundesregierung lehnt Rückzahlung von Griechen-Zwangskredit ab

Die Bundesregierung bleibt hart und hat eine von Athen erneut ins Spiel gebrachte Rückzahlung eines griechischen Zwangskredits an Nazi-Deutschland von 1942 ab. Das Bundesfinanzministerium hält diese Zwangsanleihe über 476 Millionen Reichsmark der griechischen Zentralbank an Nazi-Deutschland im Rahmen des Reparationsvertrages von 1960 für abgegolten. Das berichtet die «Bild»-Zeitung. In diesem Vertrag sei die Frage der Wiedergutmachung von NS-Unrecht «abschließend geregelt», heißt es in der Antwort der Bundesregierung weiter.