Unsere Themenseiten

Bundeswehrverband: Von der Leyen muss Reformfehler ausbügeln

Bundeswehrverband: Von der Leyen muss Reformfehler ausbügeln
Bundeswehrverband: Von der Leyen muss Reformfehler ausbügeln
Maurizio Gambarini

Der Bundeswehrverband hat von der neuen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) Nachbesserungen an der Bundeswehrreform gefordert: «Von der Leyen kann am ehesten punkten, wenn sie bestimmte Fehler der Bundeswehrreform schnellstmöglich ausbügelt.»

«Dann wird sie schnellstmöglich die Herzen der Soldaten erreichen», sagte Verbandschef André Wüstner der Nachrichtenagentur dpa. Von einem grundsätzlichen Kurswechsel riet er aber ab. «Wenn man jetzt eine Reform der Reform starten würde, dann würde das der Seele der Armee den Garaus machen.»

Die Bundeswehrreform war 2010 auf den Weg gebracht worden. Kernpunkte sind die Aussetzung der Wehrpflicht, die Verkleinerung der Truppe von 250 000 auf 185 000 Soldaten und die Schließung von 32 Bundeswehrstandorten. Im Koalitionsvertrag haben sich Union und SPD darauf verständigt, dass es keine Reform der Reform, aber gegebenenfalls Nachbesserungen geben werde.