BVB mit Favre, aber ohne Reus und Alcácer nach London

BVB mit Favre, aber ohne Reus und Alcácer nach London
BVB mit Favre, aber ohne Reus und Alcácer nach London
Guido Kirchner

Borussia Dortmund kann wieder auf die Hilfe von Lucien Favre zählen. Der von einem grippalen Infekt genesene Fußball-Lehrer trat zusammen mit der Mannschaft die Reise zum Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League bei Tottenham Hotspur an.

Der Schweizer hatte dem Bundesliga-Tabellenführer beim 3:3 gegen Hoffenheim am vergangenen Wochenende gefehlt. Erwartungsgemäß muss Favre für die Partie am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) im Wembley-Stadion ohne Marco Reus planen. Ein leichter Muskelfaserriss im Oberschenkel lässt noch keinen Einsatz des BVB-Kapitäns zu. Auch Paco Alcácer kann wegen einer Schulterblessur nicht eingesetzt werden.

Darüber hinaus fehlte beim Abflug auch Lukasz Piszczek. Der Außenverteidiger klagt erneut über Fersenprobleme. Dagegen darf Innenverteidiger Dan-Axel Zagadou nach wochenlanger Zwangspause auf einen Einsatz hoffen. Er könnte Julian Weigl ersetzen, der wegen eines Infekts ebenfalls ausfällt.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Tottenham Hotspur: Lloris – Aurier, Alderweireld, Sanchez, Vertonghen – Sissoko, Winks – Lamela, Eriksen – Lucas Moura, Son

Borussia Dortmund: Bürki – Hakimi, Zagadou, Diallo, Schmelzer – Delaney, Witsel – Sancho, Philipp, Guerreiro – Götze

Schiedsrichter: Antonio Mateu Lahoz (Spanien)