Unsere Themenseiten

CDU-Politiker: Beim BER notfalls von vorn anfangen

CDU-Politiker: Beim BER notfalls von vorn anfangen
CDU-Politiker: Beim BER notfalls von vorn anfangen
euroluftbild.de

Die Brandenburger CDU bringt angesichts der nicht abreißenden Probleme am Hauptstadtflughafen BER einen Neustart ins Gespräch.

«Wenn wir wirklich nicht weiterkommen, muss man das Gebäude entweder entkernen - das heißt: den Beton stehen lassen und innen alles neu machen - oder man baut wirklich neu», sagte der Bundestagsabgeordnete Jens Koeppen der in Berlin erscheinenden «B.Z.» (Sonntag).

Der Neubau sollte dann gleich größer sein und den aktuellen Vorschriften entsprechen. Die Berliner Grünen-Politikerin Renate Künast (Grüne) schloss sich an. «Wir wollen sehen, ob es nicht vielleicht am Ende günstiger ist, nebenan ein neues Gebäude zu errichten», sagte sie der Zeitung.